Reiner Harscher
Toskana - Romantik in Terracotta
Sonntag 29.03.2020// 11 Uhr

Lassen Sie sich vom Fotografen Reiner Harscher in einen Landstrich entführen, der schon Michelangelo, Raffael und Leonardo da Vinci zu außergewöhnlichen künstlerischen Leistungen inspirierte. Sie bummeln an den Ufern des Arno durch Florenz – mit dem herrlichen Dom Santa Maria del Fiore und den prachtvollen Palazzi der Medici. Sie lassen sich treiben im prickelnden Trubel der Piazze zwischen kulinarischen Köstlichkeiten und guten Weinen.

Im Norden klettern Sie mit dem Fotografen zu den Marmorsteinbrüchen des Alpi Apuane, und schauen Sie den Bildhauern über die Schulter wie aus groben weißen Steinblöcken grazile Kunstwerke entstehen.

Im Chianti und bei Montalcino fotografiert und verkostet Reiner Harscher in alten Weinkellern, und abseits der touristischen Pfade besucht er die begnadeten Köchinnen in kleinen romantischen Restaurants, und noch dazu, er verrät diese Geheimtipps. Aus frischen Kräutern und Olivenöl, herzhaftem Pecorino und selbst gemachter Pasta entstehen dort die einfachen aber leckeren Gerichte, die die toskanische Küche so einmalig machen. Mit seiner Kamera lässt Reiner Harscher das Auge schweifen – von alten Stadttürmen über üppige Weinberge und Olivenhaine.

Und dann ist da Siena, ein Schmuckstück mittelitalienischer Gotik, und gleichzeitig Heimat eines der spektakulärsten Pferderennen der Welt, dem Palio.

Die winzige felsige Insel Giglio, umspült von glasklarem Wasser, ist außerhalb der Sommersaison eine Bilder-Reise wert, und ganz im Gegensatz dazu folgt die Panoramaschau auch den Spuren der Mönche zu verlassenen und lebendigen Klöstern.

Der Zuschauer bummelt auf der Leinwand durch romantische Gassen in kleinen Dörfern, die zurück ins Mittelalter zu reichen scheinen, sie sind nicht weniger zauberhaft als endlose Sonnenblumen- und Mohnfelder. Die Live-Multivision nimmt Sie mit auf eine romantische und träumerische Reise durch die traditionelle Toskana. Hier zeigt sich aufs Beste die Mischung aus fotografischem Geschick und künstlerischer Lust, die Reiner Harscher meisterhaft vereint.